UNTERNEHMENSENTWICKLUNG

1994

Gründung der Fa. MUT Mikrowellen Umwelt Technologie durch Heinz-Jürgen Blüm als Personengesellschaft Bezug des Firmensitzes im Technologie Park Jena
1995
Projekte im Bereich der Umwelttechnik und der Altlastenentsorgung Erste Projekte im Ofenbau
1996

Firmierung als GmbH
Entwicklung der Ofenreihe CAF als modularer Laborofen
1999

Bau und Bezug einer eigenen Produktionshalle und Renovierung eines Verwaltungsgebäudes
Auslieferung der ersten großen Banddurchlauföfen Baureihe BDO
2001
Projekt zur Plasmareformierung von Treibstoffen im Europäischen Maßstab
2003

Aufgabe des Geschäftsbereiches Umwelttechnik Namensänderung in MUT Advanced Heating GmbH. Eigene Bearbeitung von keramischen Isolationsmaterialien und Graphit
2004


Ausweitung des Ofenbaus im Bereich der Vakuumöfen und der Sinterofenanlagen, Etablierung von Graphit und Molybdänofen-Baureihen
Erschließung des Osteuropäischen Marktes, Vertretung in Moskau
2005



Erhöhung der eigenen Fertigungstiefe in Bereichen wie Schweißen und Spanabhebende Bearbeitung
Abschluss der Entwicklung der Baureihe ISO Integrierter Sinter- und Entbinderungsofen
Erhöhung der Mitarbeiterzahl auf 30
2007


Erweiterung der Werkhalle um einen Grauraum zur industriellen Fertigung von Hochvakuumanlagen
Erhöhung der Mitarbeiterzahl auf 40
2009

Errichtung einer neuen Endmontagehalle, Erweiterung der Vorfertigung
Erhöhung der Mitarbeiterzahl auf 60